Büro für Städtereisen

Dialogrunde: Künstlerische Freiheit und gesellschaftliche Zwecke

Die politische und gesellschaftliche Aufladung künstlerischer Arbeit ist ein unübersehbares Phänomen unserer Zeit. Die Dialogrunde untersucht, welche Strategien, Rollenbilder und Widersprüche sich daraus ergeben, beispielsweise ob durch politische Rahmenbedingungen künstlerisch-ästhetische Freiheit untergraben wird.

mit Uta M. Reindl (Kunstkritikerin, Kuratorin, AICA-Vizepräsidentin), Doris Frohnapfel (Künstlerin), Kathrin Röggla (Schriftstellerin), Daniel Kothenschulte (Filmkritiker, Kurator, Filmwissenschaftler),  Boris Sieverts (Künstler, Aktivist)

Im Rahmen des Syposiums BLAUPAUSE – Zukunftsmodelle der freien Szene

Termin: 24.9. 13-24h

https://blaupause.musik-in-koeln.de/PROGRAMM-1