Büro für Städtereisen

Stadtlabor Kölner Ringe

Brunnen der Freien Berufe (Hommage ans erste OG)

Feierliche Eröffnung am Samstag, 15. Juni I 20h I Köln I Rudolfplatz

Ein freier Beruf oder Freiberuf ist ein selbständig ausgeübter wissenschaftlicher, künstlerischer, schriftstellerischer, unterrichtender oder erzieherischer Beruf. Eine freiberufliche Tätigkeit ist nach deutschem Recht kein Gewerbe und unterliegt daher weder der Gewerbeordnung noch der Gewerbesteuer. Legaldefinitionen finden sich im Einkommensteuergesetz und im Partnerschaftsgesellschaftsgesetz, die ungefähr gleichlautend folgende Berufe als freie Berufe definieren: Arzt, Zahnarzt, Tierarzt, Rechtsanwalt, Notar, Patentanwalt, Ingenieur, Architekt, Handelschemiker, Wirtschaftsprüfer, vereidigter Buchprüfer, Steuerberater, beratender Volks- und Betriebswirt, Hebamme, Heilmasseur, Krankengymnast (Physiotherapeut), Heilpraktiker, Journalist, Bildberichterstatter, Dolmetscher, Übersetzer, Lotse, Wissenschaftler, Künstler, Schriftsteller, Lektor, Lehrer und Erzieher. Menschen, die freie Berufe ausüben, werden als Freiberufler bezeichnet. Die freien Berufe haben im Allgemeinen auf der Grundlage besonderer beruflicher Qualifikation oder schöpferischer Begabung die persönliche, eigenverantwortliche und fachlich unabhängige Erbringung von Dienstleistungen höherer Art im Interesse der Auftraggeber und der Allgemeinheit zum Inhalt. (Quelle: WIKIPEDIA)

Im Anschluss Filmvorführung
Intime Fremde (Frankreich 2004)

weitere Standorte des Brunnens
24.6. bis 30.6. Friesenplatz
1.7. bis 8.7. Zülpicher Platz

Ein Projekt von Uschi Huber und Boris Sieverts im Rahmen des Stadtlabor 2018/19.
Stadtlabor ist ein von der Stadt Köln initiiertes und gefördertes Projekt für Kunst im öffentlichen Raum. 
Der räumliche Fokus des Projekts ist dabei jedes Jahr unterschiedlich und liegt 2018/19 auf den Kölner Ringen.  
  
https://stadtlabor2018.com/

http://stadtlabor-koeln.de/?p=87

Brunnen der Freien Berufe (Hommage ans erste OG) - allpmjaolfbjdacg  Brunnen der Freien Berufe (Hommage ans erste OG) - dgaajnmboodfchcg