Büro für Städtereisen

Geplantes Gemeinwohl vor dem Aus?

Sehr geehrte Damen und Herren,

der kulturhof kalk e.V. warnt mit einem Schreiben vom 11.5.2020 eindringlich, dass die gemeinwohlorientierte Entwicklung auf dem Hallen Kalk-Areal durch Verwaltungshandeln akut gefährdet ist! Entgegen der Wünsche der BürgerInnen, der städtebaulichen Planung und politischer Beschlüsse, die eine stufenweise Entwicklung und kleinteilige Vergabe vorsehen, besteht das Liegenschaftsamt auf der Abgabe der knapp 23.000m2 großen Osthälfte des Areals an einen einzigen Erbpachtnehmer! Zugleich verweigert das Liegenschaftsamt einem Verein, der in Absprache mit dem Stadtentwicklungsamt sein Nutzungskonzept für einen Teilbereich weiterentwickeln möchte, den Zutritt ohne Begründung! In einem nun anstehenden Gespräch zwischen zwischen Initiative, StiftungsvertreterInnen, ExpertInnen und den DezernentInnen Markus Greitemann und Andrea Blome will der Verein erreichen, dass sein Projekt endlich von der Planungs- in die Testphase übergehen darf und die gemeinwohlorientierte Nutzung des Gesamtreals gesichert wird.

Alle Details zur Historie und den aktuellen Geschehnissen:

Hallen_Kalk_aktuelle_Problematik.pdf
PM_Hallen_Kalk_kulturhof.pdf

Unser ausführliches Konzeptpapier und Hintergrundinformationen zum Verein schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu. Bei Fragen und für Interviews stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Viele Grüße,

kulturhof kalk e.V.
c/o Erkus
Antoniastr. 5
51105 Köln