Büro für Städtereisen

Offenes Gespräch

Die Systematische Öffentlichkeitsbeteiligung und die Bürgerinitiativen in Köln – Einschätzungen und Perspektiven

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter für den Kalkberg und die Hallen Kalk, liebe engagierte MitbürgerInnen, Bürgerinitiativen, Vereine, liebe Presse,

wir fragen uns ja oft, warum es in dieser Stadt so schwer ist, selbst den offensichtlichsten Klüngel zu verhindern, gemeinwohlorientierte Ideen nach vorne zu bringen und demokratische Entscheidungen umzusetzen! Ob, und wenn ja wie die neue „Systematische Öffentlichkeitbeteiligung“ der Stadt Köln daran etwas ändern kann, darüber diskutiere ich am Mittwoch, 13.4. um 18h mit Hans Kummer vom Beirat für Systematische Öffentlichkeitsbeteiligung und Ruth Wennemar vom Bürgerverein Eigelstein. Moderiert wird das Gespräch von Dieter Schöffmann vom Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung. Vielleicht habt Ihr ja Interesse, dabei zu sein!

Online-Gespräch: “Die Systematische Öffentlichkeitsbeteiligung und die Bürgerinitiativen in Köln – Einschätzungen und Perspektiven” | 13.04.2022, 18:00 Uhr

Vor rund zehn Jahren – 2012/2013 – haben Kölner Bürgerinitiativen mit ihrem Positionspapier “Bürgerbeteiligung in Köln” den wesentlichen und letztendlich erfolgreichen Impuls gegeben für die heute gültigen „Kölner Leitlinien für eine systematische Öffentlichkeitsbeteiligung“. Diese wurden 2019/2020 in einer Pilotphase in Nippes und in den Ausschüssen für Verkehr und Grün erprobt und anschließend auf die Bezirke Kalk und Lindenthal ausgedehnt. Seit 2021 (mit Ratsbeschluss vom Juni 2020) sind sie verbindlich verankert und sollen sukzessive bis zum Ende dieser Ratsperiode auf alle Stadtbezirke und alle vom Rat bzw. seinen Ausschüssen zu beschließenden Vorhaben angewendet werden.

Wie schätzen Bürgerinitiativen ihren damaligen Erfolg heute ein? Können sie (positive) Veränderungen hinsichtlich ihrer Wahrnehmung und Beteiligung durch Verwaltung und Politik feststellen oder empfinden sie das neue Angebot eher als „Trostpflaster“? Welche Beiträge können und wollen sie heute zu einer Verstetigung der „Systematischen Öffentlichkeitsbeteiligung“ leisten? Wo sehen sie die „systematische Öffentlichkeitsbeteiligung“ im Spannungfeld von bürgerschaftlichem Engagement und „eingespieltem“ Verwaltungshandeln?

Zu diesem Online-Gespräch mit Boris Sieverts (BI Kalkberg) sind insbesondere alle Interessierten aus den Kölner Bürgerinitiativen eingeladen.
Ihre Teilnahme zur erweiterten Gesprächsrunde haben zugesagt: Hans Kummer (Gruppe “Leitbild Köln 2020” & Mitglied des Beirates Systematische Öffentlichkeitsbeteiligung), Ruth Wennemar (Bürgerverein Eigelstein).

Moderiert wird das Gespräch von Dieter Schöffmann, Kölner Freiwilligen Agentur | Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung.

Ihre Anmeldung schicken Sie bitte per E-Mail an: beteiligen@koeln-freiwillig.de.
Ca. einen Tag vor der Veranstaltung erhalten Sie den Zugangslink zum Zoom-Online-Raum zugesandt.